Märchenerzähler Lothar Schröer
   

Presse

   
 

Märchenerzähler aus Bega/Lippe

Alte Tradition lebt neu auf

12.12.2002 -- Eigentlich konzeptioniert Lothar Schröer Dokumentenmanagementsysteme und elektronische Archivierungen. Organisationsberatung und strukturierte Konzepte gehören zu seinen Aufgaben.

Eine ganz andere Seite erleben die Menschen, die ihm als Märchenerzähler zuhören. Stimme und Stimmungen schwingen bei den Märchen und Geschichten im Raum.

Aufmerksam auf das "Erzählen" wurde Lothar Schröer durch das Erleben von Erzählern und - nicht zuletzt - durch die Worte von Günter Grass bei der Verleihung des Literatur Nobelpreises an ihn:

"Und selbst wenn eines Tages nicht mehr geschrieben oder gedruckt werden wird oder darf, wenn Bücher als Überlebensmittel nicht mehr zu haben sind, wird es Erzähler geben, die uns von Mund zu Ohr beatmen, indem sie die alten Geschichten zu neuen Fäden spinnen: laut und leise, hechelnd und verzögert, manchmal dem Lachen und manchmal dem Weinen nahe."

Die Ausbildung zum Märchenerzähler hat er nach langer Suche und qualitativer Sichtung im Märchenzentrum Dornrosen begonnen. Der stete Kontakt zur dortigen Leiterin Christiane Raeder und der Austausch mit anderen ErzählerInnen ist wichtig für die Arbeit und die persönliche Weiterentwicklung.

Neben den laufenden Programmen, "Gott und die Welt - von Heiligen, Pfarren und anderen Sündern" , der "Biene Egbert - Spontanmärchen für Kinder" und den Beziehungsgeschichten "Mann oh Frau", Tritt Lothar Schröer auf Geburtstagen, Familien oder Firmenfesten auf. Individuelle für einen Anlass oder eine Firma umgeschriebene Märchen (auch neue Märchen sind möglich) sind kein Problem.

Interessant ist die Kombination aus Märchen und Seminar. Lothar Schröer ist als Personaltrainer seit 18 Jahren tätig und hat somit 2 Knowhowquellen miteinander verbunden.

nächster Artikel